Diskussionsveranstaltung mit Landrat Rolf Christiansen

Dr. Monique Wölk:

Die Diskussionsveranstaltung mit Landrat Rolf Christiansen zeigt: Mehr Bürgernähe ist nötig und möglich. Ich will die bürgernahe Verwaltung durch die schnelle Schaffung von Bürgerbüros im Landkreis Vorpommern-Greifswald umsetzen.“

Gestern fand in Butzow bei Anklam die Diskussionsveranstaltung „Zukunft gestalten in Vorpommen-Greifswald“ mit dem Fokus auf das erfolgreiche Konzept der kooperativen Bürgerbüros im Landkreis Ludwigslust-Parchim statt. In seinem Eingangsvortrag schilderte Landrat Rolf Christiansen die Funktionsweise der Bürgerbüros und ihre positiven Auswirkungen auf Bürgernähe und auf die Serviceorientierung der Verwaltung: In den Bürgerbüros, die in den Städten oder Amtsverwaltungen im Landkreis LUP angesiedelt sind, können problemlos kreisliche Dienstleistungen beantragt bzw. bearbeitet werden – z.B. Kfz-Ummeldungen oder Anträge für Schüler-Bafög, Jagdscheine und Unterhaltsvorschuss. Der sonst lange Weg zum Hauptsitz der Kreisverwaltung entfällt damit für die Bürgerinnen und Bürger.

Hierzu erklärt Dr. Monique Wölk: „Ich halte es für dringend notwendig, die Bürgernähe in unserem Landkreis zu erhöhen. Für mich ist die bürgernahe Verwaltung zentraler Aspekt einer modernen Verwaltungsführung. Wir haben in den letzten Jahren eine viel zu starke Zentralisierung und den Abbau von Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis erlebt. Das Konzept der kooperativen Bürgerbüros ist genau die richtige Antwort, um hier gegenzusteuern und die Kreisverwaltung durch eine Dezentralisierung wieder näher zu den Bürgern zu bringen. Die Kreisverwaltung muss auch im ländlichen Raum für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar zu sein.“

Wie Rolf Christansen darstellte, ist die Schaffung von Bürgerbüros auf Dauer kostenneutral und gerade durch die Kooperation von Kreisverwaltung, Ämtern und Gemeinden ein Gewinn für Alle.

Dr. Monique Wölk erklärt abschließend: „Es ist schade, dass die Idee der Bürgerbüros bisher nicht in unserem Landkreis aufgegriffen wurde. Die Bürgerbüros sind die ideale Kombination zur Umsetzung von mehr Bürgernähe, zur Stärkung von Städten und Gemeinden und zur Schaffung von guten Arbeitsplätzen in allen Teilen unseres Landkreises. Ich werde als Landrätin umgehend ein Konzept zur Schaffung von Bürgerbüros in unserem Landkreis erarbeiten und umsetzen. Mein Ziel ist es, 2019 die ersten Bürgerbüros zu eröffnen und spätestens 2020 flächendeckend Bürgerbüros eingeführt zu haben, so dass die Bürgerinnen und Bürger die für Ihre Anliegen notwendigen kreislichen Leistungen innerhalb von 20 Minuten Wegzeit erreichen können.

Download als PDF:

Bürgerbüros-in-VG-einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.